Samstagskaffee // Achtundvierzig

Heute ganz gemütlich im Bett, und so tun, als wenn schon Sonntag wäre. Es gibt warme Pancakes mit Ahornsirup und Heidelbeeren und einen Cappucchino mit Schaum. Wir schauen Tv Noir. Ich mag dieses Format. Schwarz-Weiß. Es richtet den Blick aufs Wesentliche. Auf die Menschen. Auf ihre Musik. Auf Worte. Auf das Zwischendrin. Ohne Ablenkung. Einfach nur aufsaugen und einatmen.

Und das 20. Kalendertürchen könnt ihr wie immer hier öffnen. 

9 Kommentare

  1. Woohw, das sieht doch mal nach einem super gemütlichen Wochenendfrühstück aus! Blöd nur, dass man vorher aufstehen muss um die Pancakes zu backen 🙂 Ob ich wohl meinen Liebsten überreden könnte, das zu tun? :-))
    Ich wünsch Dir ein Wochenende was genauso schön wird wie Dein Frühstück aussieht!
    LG, Mecki

  2. Hmm, so würde ich auch gerne mal wieder frühstücken.
    Ich muss nur noch etwas warten, bis die Monster endlich ausgezogen sind ☺
    Liebe Grüße
    Andrea

    Schwarz-weiß Filme gefallen mir auch, der Blick aufs wesentliche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.