Samstagskaffee // Neunundvierzig

Samstagskaffee. Der erste im neuen Jahr. Für mich fühlt sich das komisch an. Ich denke sonst nicht in Jahren. Da ist ein ganzes Leben, das durch die Silvesternacht nicht weniger wird. Diesmal aber ist es anders. Das letzte Jahr war nicht das Beste. Zuviel ist passiert, was nicht hätte sein müssen. Da gab es Krankheiten und Verluste, schmerzhaft, aber von der Natur so vorgesehen und nicht änderbar.

Und dann gab es diese vielen schwarzen Löcher, die ich mir selbst zuzuschreiben habe. Die letzten Monate habe ich zuviel nachgedacht und gegrübelt. Innerer Druck, den ich mir doch meist selbst aufbaute, bremste mich völlig aus. Leichtigkeit ging mir dadurch verloren. Und Glück habe ich nur noch im ganz Großen gesehen. Engstirnigkeit brachte mir schließlich eine langanhaltende Erkältung, die bis jetzt nicht nachgelassen hat. Immer 100% geben und am besten noch mehr, funktioniert auf Dauer nicht, das habe ich im vergangenen Jahr schmerzlich erfahren müssen.

Das neue Jahr, das noch so leer und frisch ist, fast schon jungfräulich, werde ich nun allmählich mit Ideen und Plänen füllen. Vor allem aber mit mehr Gelassenheit. Ich werde diese Zeit nutzen, um alten Ballast abzuwerfen. Materiell und im Kopf. Ich werde mehr an mich denken, ohne dabei meine Mitmenschen aus den Augen zu verlieren. Ich bin bereit für alles Neue.

Ich wünsche Euch ein, vor allem, gesundes 2015. Alles andere liegt in eurer Hand, ihr könnt es formen und gestalten. Nur ihr. Macht das Beste daraus.

6 Kommentare

  1. Dann wünsche ich Dir vor allem Gelassenheit für das neue Jahr (und ich weiß, dass das damit oftmals gar nicht so einfach ist). Dein Frühstücksfoto strahlt soviel Licht und Leichtigkeit aus, vielleicht überträgt sich davon ja ein wenig auf 2015!
    Ganz liebe Grüße, Mecki

  2. Ich wünsche dir auch ein gesundes und tolles Jahr 2015 und ich hoffe du findest die Leichtigkeit, Gelassenheit und das denken an dich wie du es dir wünscht
    Liebe Grüße
    Armida

  3. Oje, das kenne ich…. nur zu gut sogar….. ich wünsche Dir, dass das Vorhaben gelingt, denn vornehmen ist oft leichter, als die Umsetzung. Aber das Jahr ist frisch und neu und da kann ganz ganz viel Gutes und Tolles passieren!!! Ich selbst glaube ganz fest daran und versuche gerade alles ganz entspannt und entschleunigt anzugehen. Bisher fühlt sich das wirklich gut an!

    Hab ein tolles Wochenende (kleine Schritte sind schließlich der Weg zum Ziel *grins*)

    Herzliche Grüße
    Pamy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.