Blumenkohlpizza // Tschüss Kartoffel & Co.

Weil er so gut zu mir ist und weil er kein schlechtes Gewissen macht. Weil er schmeckt und einfach immer gelingt. Weil er knusprig ist und mithalten kann. Weil er mit Tomate und Mozzarella schmeckt und weil er auch Frischkäse mit Lachs und Pesto mag. Weil er flexibel ist. Und weil er die Abende rettet: Der Boden aus Blumenkohl, wie auch hier schon. Und die Soße im schlichten Weiß. Für mich perfekt. Vielleicht mögt ihr es ja auch.

Zutaten:

Für den Boden:
1 kl. Blumenkohl (400 g)
50 g geriebener Parmesan
75 g gemahlene Mandeln
1 Ei
getrockneter Oregano
Salz, Pfeffer

Für den Belag:
4 EL Frischkäse
3 Scheiben schottischer Lachs
4 EL Spinatpesto
60 g Mozzarella
1 kleine rote Zwiebel

Zubereitung:

Die Blätter und den Strunk vom Blumenkohl entfernen und kleine Röschen herausbrechen. Den Blumenkohl mit der Küchenmaschine oder dem Pürierstab klein schneiden, portionsweise in ein Küchentuch geben und das Wasser gut ausdrücken. Den Blumenkohl mit Parmesan, Mandeln, Salz, Pfeffer und Oregano vermischen. Das Ei dazugeben und alles gut durchkneten.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und vorsichtig mit den Händen flach drücken. Eine zweite Lage Backpapier darüber legen und den Blumenkohlteig dünn ausrollen. Das Backpapier wieder entfernen und eventuell auftretende Risse mit den Fingern schließen. Mit Hilfe einer großen runden Schüssel den Pizzateig ausstechen und aus dem übrigen Teig einen kleinen Rand formen. Den Boden 25 bis 35 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/ Unterhitze goldbraun backen.

In der Zwischenzeit für den Belag Lachs, Mozzarella und die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und das Pesto, wie hier beschrieben, zubereiten.

Den fertig gebackenen Pizzaboden mit dem Frischkäse bestreichen. Die Lachsscheiben darauf legen und das Spinatpesto klecksweise auf der Pizza verteilen. Abschließend Mozzarella und Zwiebel auf den Boden legen.

Zum Abschluss die Pizza 10 Minuten im Ofen fertig backen.

5 Kommentare

  1. Guten Morgen,

    ja, den Boden habe ich auch schon einmal ausgetestet!
    Allerdings mochte mein Darm den Kohl überhaupt GAR NICHT… 😉
    Den Thunfisch-Boden habe ich auch schon mehrfach gemacht!
    Der ist auch super!

    Liebste Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.