(M)eine Mailiste.

Mutig sein. Und ein Wirtschaftstext, der mir im richtigen Moment in die Hände fiel.
Zum Einschlafen. Weil es beruhigt. (Daran erinnert und wieder gefunden. Jetzt liegen sie hier, nur fehlt das passende Abspielgerät.)
Ich mag ihren Blick auf den Teller. Und darüber hinaus.
Zwei Filme. Den einen auf der großen Leinwand, den anderen zu Hause.
Der erste Flieder. Und eine Vase davon auf meinem Tisch. Die große grüne, bisher noch unbenutzt.
Altbewährtes. Gebäck am Sonntag, unter frischer Wäsche und Krümeln im Bett.
Auf ein Konzert gehen. Zurück an den Ort, an dem wir uns vor 11 Jahren kennengelernt haben.
Einnebeln wie im letzten Jahr. Und diesmal auch für unterwegs.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.