Polenta [Käsekuchen]. Ein neuer Liebling.

Angeschmachtet hier und da. Mit großer Ehrfurcht. Lange gezögert. Der eigene Perfektionismus stand im Weg (wie so oft). Nach langer Zeit des Zögerns wurde es dann eine schnelle Nummer. Nahezu perfekt. Eine gute Größe hat der Kleine. Für 4 Personen. Für jeden zwei Stück. Und nichts bleibt übrig. Nicht unnötig süß. Leicht und gut bekömmlich. Wolkig weich in der Konsistenz. Die Polenta sorgt für Abenteuer auf der Zunge. Ruhezeit im Ofen sollte ihm gegönnt werden. Es lohnt sich allemal.

Schaut vorbei bei Fräulein Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.